Ruth Priese
Ruth Priese     Körper- und systemisch orientierte Begleitung von kleinen und grossen Menschen

                                                                   ZU MEINER PERSON

Geboren 1937 in Kolberg (jetzt Kolobrezg in Polen) als 7. von 9 Kindern der Eltern Maria Hinz, geb. Woserow, und Paul Hinz (ev.Domprediger)
•  tiefe Spuren durch das Ende des 2. Weltkrieges und den Tod eines Bruders
•  seit 1946 in Halberstadt, dort Abitur
•  1955 – 1960 an der HU in Ost-Berlin Studium der evangelischen Theologie
•  von 1961-2017 verheiratet mit dem Ägyptologen und Mittelalterkenner Karl-Heinz Priese, (gestorben am 27.01.2017 - "die Erde seines Grabes unter den Nägeln meiner Finger")

 
in Berlin-Köpenick 1962, 1964 und 1965 Geburten unserer drei Kinder Daniel Priese, Ruth Orschel und Hans-Georg. Priese
•  1974 – 1991 Gesundheitsfürsorgerin in einer kinderneuropsychiatrischen Beratungsstelle in Ostberlin
•  1975 – 1979 jeweils 2-jährige berufsbegleitende staatliche Ausbildungen zur Krankenschwester und zur Gesundheitsfürsorgerin (seit dieser Zeit besonderes Interesse für Familien in belasteteten Lebenslagen)
•  1992 – 1994 - nach den für "Ossis" neuen Möglichkeiten der Mitwirkung in bildungspolitischen Fragen - Koordinatorin der »Psychologischen Begleitung« der ersten Lehrkräfte im neuen Schulunterrichtsfach »Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde« (LER) im Land Brandenburg. Erfahrungen in: Ruth Priese: »Lernen und soziale Verantwortung – zur Lehrerbildung im Projekt    ›Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde‹« Psychosozial-Verlag 1997
•  seit 1992 freiberuflich,
•  2008 – 2009 Einsatz für den Erhalt des für alle Jugendlichen verbindlichen Schulfaches »Ethik« in Berlin,
•  von 1985 an jeweils mehrjährige, abgeschlossene Fortbildungen
       °  beim Evangelischen Zentralinstitut für Familienberatung Berlin
          (www.ezi-berlin.de)
       °  in integrativer Familientherapie bei Martin Kirschenbaum
       °  in »Emotioneller Erster Hilfe« für Babys und ihre Eltern bei
           Thomas Harms  (www.eeh-Deutschland.de).
       °  beim »Institut für Fortbildungen in prä- und perinataler Körperarbeit« der Ray  Castellino-SchülerInnen Claudia Köhler und Claire Dolby (www.lebens-wandel.net),
       °  2013 und 2014 eigene Erfahrungen mit Ray Castellino,
       °  Kurse im Familienstellen bei u.a. Wilfried de Philipp
           (www.de-philipp.de)
       °  Kurse für Cranio-Sacraltherapie bei u.a. Joachim Lichtenberg
 
Unbefriedigende Erfahrungen bei Familienaufstellungen mit der »unterbrochenen Hinbewegung« (Bert Hellinger) führten u.a. zu den o.g. Fortbildungen und zur gegenwärtigen, die frühe Bindung fördernden Arbeit.

- Seit 2000 gebe ich Kurse zur Vermittlung der Anleitung der Schmetterlingsbabymassage/Bindung durch stimmige Berührung an künftige Kursleiterinnen entsprechend: www.schmetterlings-babymassage.de sowie
- Selbsterfahrungsseminare zur Integration früher Erfahrungen.

Vier kurze Interviews über meine Arbeit mit den Babys sind zu finden unter www.swingleep.

Gegenwärtig arbeite ich mit bei:
www.netzwerk-elternwerden-elternsein.de

www.one-by-one-de.org

www.akademie-solidarische-oekonomie.de


Berlin, im November 2021.

zum Seitenanfang